Sozialaktion für den MS-Kreis Siegen-Wittgenstein

Sozialaktion für den MS-Kreis Siegen-Wittgenstein

In der diesjährigen Sozialaktion 2016/17 am Berufskolleg Technik werden Spenden für den MS-Kreis Siegen-Wittgenstein e. V. gesammelt.

 

Sozialaktion für den MS-Kreis Siegen-Wittgenstein

 

In der diesjährigen Sozialaktion 2016/17 am Berufskolleg Technik werden Spenden für den MS-Kreis Siegen-Wittgenstein e. V. gesammelt.

 

Die Abkürzung MS steht für Multiple Sklerose, eine entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems, die das Gehirn und das Rückenmark umfasst und meist im frühen Erwachsenenalter beginnt. Aufgrund ihres von Patient zu Patient unterschiedlichen Verlaufs und Beschwerdebildes wird MS auch als „Krankheit mit den 1000 Gesichtern“ bezeichnet. Motorische Störungen, Taubheitsgefühl bis hin zu Lähmungserscheinungen sind nur einige der möglichen Symptome der Krankheit, für die es bislang trotz weltweiter Forschung keine Heilung gibt.

Für Menschen, die mit dieser Krankheit konfrontiert werden, kann ein selbstbestimmtes Leben zur Herausforderung werden. Viele bisher gewöhnliche Aktivitäten können nur noch mit Hilfsmitteln bzw. der Unterstützung anderer Menschen durchgeführt werden. Hinzu kommt, dass sich viele Patienten, z. B. durch eine frühe Erwerbsunfähigkeit, in einer sehr schlechten wirtschaftlichen Lage befinden.

Der MS-Kreis Siegen-Wittgenstein e. V. hat daher das Ziel, an MS erkrankten Menschen zu helfen ihr Leben trotz Krankheit weiterhin so aktiv und selbstbestimmt wie möglich zu führen. Die 1980 gegründete Selbsthilfegruppe wurde 1986 in einen Verein umgewandelt, der zurzeit ca. 200 Mitglieder hat. Neben der Unterstützung durch die Jugendrotkreuzgruppe lebt der Verein ausschließlich von Spenden.

Wofür und wie sehr diese Spendengelder benötig werden, veranschaulichten Mitglieder des Vereins den Schülerinnen und Schülern des BKTs in Infoverstanstaltungen in der Aula der Schule:

Mithilfe des MS-Kreises können Erkrankte wieder an verschiedenen Ausflügen und Freizeitaktivitäten teilnehmen. Darüber hinaus bietet der Verein Rollstuhltransporte oder Fahrten zum Arzt, zu Reha-Maßnahmen oder zur Physiotherapie an. Im so genannten Feldenkrais erlernen die Mitglieder ihr Bewegungs- und Handlungspotenzial zu verbessern. Bei Problemen im häuslichen Umfeld oder im Umgang mit Behörden, Krankenkassen oder Sozialhilfeträgern bietet der Verein Beratung und Unterstützung an. Und einmal im Jahr findet die einwöchige Freizeit auf Borkum im CVJM-Gästehaus Victoria statt – eine Maßnahme, die alleine rund 40.000 Euro kostet.

Damit solche Aktionen auch weiterhin durchgeführt werden können, ist der MS-Kreis unter anderem auf einen Rollstuhl-Transporter angewiesen, der von den Spenden der Sozialaktion des Berufskollegs mitfinanziert werden soll.

Weitere Informationen zum MS-Kreis findet man auf der folgenden Internetseite:

www.ms-kreis-siegen.de