Schüler des Technischen Gymnasiums erkunden die Arbeitswelt

Schüler des Technischen Gymnasiums erkunden die Arbeitswelt

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis konnten jetzt rund 90 Schülerinnen und Schüler der GO_5 des Technischen Gymnasiums vom Berufskolleg Technik Siegen in einem einwöchigen Praktikum in verschiedenen regionalen Firmen erleben.

Schüler des Technischen Gymnasiums erkunden die Arbeitswelt

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis konnten jetzt rund 90 Schülerinnen und Schüler der GO_5 des Technischen Gymnasiums vom Berufskolleg Technik Siegen in einem einwöchigen Praktikum in verschiedenen regionalen Firmen erleben.

Das Betriebspraktikum ist einer von mehreren Bestandteilen des so genannten MINT-Projektes, an dem sich das Berufskolleg seit Jahren beteiligt. Die Abkürzung MINT steht für die Unterrichtsfächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Das danach benannte Projekt dient der Studien- und Berufsfeldorientierung und soll interessierten Jugendlichen einen Überblick über technische Berufsfelder und Studiengänge geben. Die Erfahrung zeigt, dass das MINT-Projekt und die enge Kooperation der Schule mit regionalen Firmen ein Sprungbrett für eine Ausbildung oder ein duales Studium nach dem Abitur sein kann. Denn im Praktikum lernen nicht nur die Schülerinnen und Schüler einen Betrieb kennen, sondern auch umgekehrt lernen die rund 25 beteiligten Betriebe die Fachkompetenz, Motivation und Zielstrebigkeit der Jugendlichen kennen. Insbesonders die technischen Vorkenntnisse, die die Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums aufgrund der Besonderheit des Bildungsganges bereits mitbringen, werden von den Firmen jedes Mal besonders geschätzt und honoriert. Auf diese Weise können bereits während der Schulzeit wichtige Kontakte für das spätere Berufsleben geknüpft werden.

Während der fünf Tage im Betrieb wird das praktische Arbeiten natürlich groß geschrieben: Wer in der Schule den Schwerpunkt Elektrotechnik belegt, hatte im Praktikum die Aufgabe, eine Steuerplatine zu entwickeln, sie zu fertigen und messtechnisch zu untersuchen. Im Bereich Maschinenbautechnik ging es um die Themen Getriebe, Vorrichtung und Werkstoffprüfung und in der Bautechnik beschäftigte man sich u. a. mit Stahlbeton. Es wurden Spannbetonträger verschalt und die Bewehrung fachgerecht eingesetzt und vergossen.

So konnten die Jugendlichen mithilfe des erfolgreichen Projekts Technik direkt im praktischen Arbeitsalltag erleben und hautnah einen Einblick in die Tätigkeitsfelder der unterschiedlichen technischen Berufe sowie die Arbeit im Betrieb bekommen. Außerdem war es lehrreich und faszinierend zu erfahren, wie die theoretischen Informationen aus dem Technikunterricht am Ende in der Praxis umgesetzt werden.

Entsprechend positiv fiel auch das Resümee der Schülerinnen und Schüler am Ende der Woche aus. Besonders gelobt wurde zum einen die durchweg sehr gute und freundliche Betreuung seitens der beteiligten Firmen, zum anderen lassen Äußerungen wie „Ich habe meine Entscheidung, nach der Schule einen technischen Beruf zu ergreifen, gefestigt“ oder „Ich konnte viele Erfahrungen sammeln, die ich sicherlich im späteren Berufsleben gebrauchen werde“ erkennen, dass das Praktikum ein voller Erfolg war.

  • 20170602_090337536_iOS (FILEminimizer)
  • 501 (FILEminimizer)
  • 504 (FILEminimizer)
  • 506 (FILEminimizer)
  • 507 (FILEminimizer)
  • 508 (FILEminimizer)
  • 509 (FILEminimizer)
  • IMG_5052 (FILEminimizer)
  • IMG_5058 (FILEminimizer)
  • IMG_5060 (FILEminimizer)
  • IMG_5062 (FILEminimizer)
  • IMG_5064 (FILEminimizer)
  • IMG_5068 (FILEminimizer)
  • IMG_5071 (FILEminimizer)
  • IMG_5075 (FILEminimizer)
  • IMG_5084 (FILEminimizer)
  • IMG_5085 (2) (FILEminimizer)
  • IMG_5088 (FILEminimizer)
  • IMG_5089 (FILEminimizer)
  • IMG_5091 (FILEminimizer)
  • IMG_5094 (FILEminimizer)