Berufskolleg Technik und IHK verabschieden neue Industriemeister

Berufskolleg Technik und IHK verabschieden neue Industriemeister

39 erfolgreiche Absolventen der Industriemeisterlehrgänge der Fachrichtung Metall am Berufskolleg Technik sind in der Industrie- und Handelskammer Siegen durch die Übergabe von Urkunden und Zeugnissen verabschiedet worden. Ludger Schröder, Lehrer am Berufskolleg Technik und Kursleiter des verabschiedeten Industriemeisterkurses , sowie Klaus Gräbener, Geschäftsführer der IHK Siegen, sowie Vertreter der Prüfungsausschüsse gratulierten den neuen Industriemeistern und würdigten deren Durchhaltevermögen und hervorragende Leistungen.

 

Berufskolleg Technik und IHK verabschieden neue Industriemeister

 

Für 39 Absolventen der Industriemeisterschule zahlten sich 3 Jahre Fortbildung aus: Endlich Meister!

39 erfolgreiche Absolventen der Industriemeisterlehrgänge der Fachrichtung Metall am Berufskolleg Technik sind in der Industrie- und Handelskammer Siegen durch die Übergabe von Urkunden und Zeugnissen verabschiedet worden. Ludger Schröder, Lehrer am Berufskolleg Technik und Kursleiter des verabschiedeten Industriemeisterkurses , sowie Klaus Gräbener, Geschäftsführer der IHK Siegen, sowie Vertreter der Prüfungsausschüsse gratulierten den neuen Industriemeistern und würdigten deren Durchhaltevermögen und hervorragende Leistungen.

Gräbener und Schröder lobten den hohen persönlichen Einsatz der Absolventen, da sie sich zusätzlich zu ihrer Berufstätigkeit weitergebildet hätten: "Nicht nur demographische Prognosen, auch der in einigen Branchen bereits durchschlagende Fachkräftemangel zeigen die Notwendigkeit einer beruflichen Weiterbildung auf." Der permanente technologische Wandel und wechselnde Organisationsstrukturen machten qualifizierte Führungskräfte in der Industrie unverzichtbar. Die vielen Stunden Freizeit, die der nebenberufliche Lehrgang in drei Jahren gefordert habe, seien eine gute Investition in die berufliche Zukunft und hätten mit der erfolgreich abgelegten Industriemeisterprüfung ihre Rechtfertigung gefunden.

Der erfolgreiche Abschluss zum Industriemeister verleiht damit die Zugangsberechtigung zu einem Hochschulstudium, aber auch die Weiterbildung zum geprüften Technischen Betriebswirt ist eine Option für einen weiteren beruflichen Aufstieg. Klaus Gräbener forderte zudem die Absolventen zur Nachwuchsförderung in ihren Unternehmen auf: "Nicht nur die Auszubildenden, auch die Facharbeiter benötigen die Unterstützung und Fürsprache ihrer Vorgesetzten."

Die Industriemeisterschule des Kreises Siegen-Wittgenstein am Berufskolleg Technik in Siegen bildet seit mehr als 60 Jahren Industriemeister aus und bietet mit der Fachrichtung Metall eine ausgezeichnete Möglichkeit zur beruflichen Weiterbildung. Die Struktur der Ausbildung und Prüfung wird der Entwicklung in den Unternehmen gerecht und hat Auswirkungen auf die Qualitätsanforderungen an die Industriemeister. Der Lehrplan baut auf den beruflichen Qualifikationen der neugeordneten Metall- bzw. Elektroberufe auf und führt den handlungsorientierten Ansatz fort, der zu einer umfassenden Berufskompetenz führt. Neben der jeweiligen technischen Qualifikation im Fachgebiet stehen unter anderem auch betriebswirtschaftliche Grundlagen, Projektmanagement und Personalführung auf dem Programm des Lehrgangs. Nähere Informationen zum Bildungsgang erhält man auf de Homepage des Berufskollegs Technik.