Strassenwärter

Drei landesbeste Straßenwärter kommen vom Berufskolleg Technik

Alexander Schmitt von der Straßenmeisterei Erndtebrück, Felix Karich von der Autobahnmeisterei Lüdenscheid und Robin Lücke von der Straßenmeisterei Winterberg sind Anfang Juli als landesbeste Straßenwärter in NRW ausgezeichnet worden.

Alexander Schmitt von der Straßenmeisterei Erndtebrück, Felix Karich von der Autobahnmeisterei Lüdenscheid und Robin Lücke von der Straßenmeisterei Winterberg sind Anfang Juli als landesbeste Straßenwärter in NRW ausgezeichnet worden. Die drei ehemaligen Schüler des Berufskollegs Technik in Siegen erhielten in einer feierlichen Lossprechung mit 76 weiteren erfolgreichen Absolventen in Gelsenkirchen ihre Gesellenbriefe.
Ihr praktisches Können mussten die Azubis an der DEULA Westfalen-Lippe in Warendorf unter Beweis stellen, die Theorie wurde am Berufskolleg Technik Siegen vermittelt und abgefragt.

Straßenwärter, das sind die Männer und Frauen in Orange, die die Mobilität von Autofahrern, Radfahrern und Fußgängern sichern. Sie räumen Hindernisse von den Straßen, befreien Fahrbahnen von Schnee und Eis, reparieren Schutzplanken nach Unfällen, beseitigen Schlaglöcher, warten verkehrstechnische Anlagen, reinigen Straßenentwässerungen, mähen Gras und sichern Baustellen. Kurz gesagt: Sie sorgen dafür, dass wir alle sicher an unser Ziel kommen, und müssen gleichzeitig immer auch auf ihre eigene Sicherheit bedacht sein, weil die Arbeit im Verkehrsraum nicht ungefährlich ist.