Facharbeiter der industriellen Metall- und Elektroberufe feierlich verabschiedet
284 erfolgreiche Auszubildende erhielten am 28. Januar 2015 im feierlichen Rahmen am Berufskolleg Technik in Siegen ihre Facharbeiterbriefe der Industrie- und Handelskammer sowie die Abschlusszeugnisse der Berufsschule. Gemeinsam mit Vertretern der IHK, Ausbildern aus den dualen Ausbildungsbetrieben und den unterrichtenden Lehrern wurden die vergangenen Jahre noch einmal rückwirkend betrachtet.


Schulleiter Manfred Kämpfer nahm die aktuelle wirtschaftliche Situation in Griechenland zum Anlass, um einen Vergleich der Jugendlichen und ihrer Zukunftschancen dort und hier aufzuzeigen. Anders als die jungen Leute in Griechenland hätten die frisch gebackenen Facharbeiterinnen und Facharbeiter hier in einer dualen Ausbildung Dinge gelernt, die man zum Leben brauche und die einem gleichzeitig vermittelten, dass man gebraucht werde. Diese Form der Ausbildung sei eine Form von Respekt der älteren gegenüber der jüngeren Generation und verbinde somit auch die Generationen miteinander. Jeder der Absolventen könne nun stolz von sich behaupten, eine Fachfrau oder ein Fachmann zu sein und dies als Teil ihrer Persönlichkeit betrachten.

Auch Klaus Fenster, Geschäftsführer der IHK Siegen, gratulierte den Auszubildenden zu ihrem erfolgreichen Abschluss mit hervorragenden Zukunftsperspektiven. Unsere Region sei die drittstärkste Industrieregion Deutschlands und besonders die Metall- und Elektrobranche gebe Anlass, der Zukunft optimistisch entgegenzusehen. Er wünsche sich daher, dass alle, die heute ihren Facharbeiterbrief erhalten, hier im Raume blieben: „Die hiesige Wirtschaft braucht Sie!“ Klaus Fenster beschrieb die Situation der Absolventen als „Start in den Beruf“ und gleichzeitig aber auch als „Ausgangspunkt für lebenslanges Lernen“.

Diverse Möglichkeiten zur Weiterbildung bietet hier das Berufskolleg Technik, zum Beispiel mit der Fachschule für Technik, der Industriemeisterschule oder der Fachoberschule 12 und 13.

Die Prüfungsbesten und die Absolventen mit den besten Berufsschulabschlüssen wurden auf der Bühne der Aula besonders geehrt und mit einem Gutschein belohnt. Schulleiter Manfred Kämpfer, IHK Geschäftsführer Klaus Fenster, Fachleiter Friedrich Schrewe (Elektrotechnik) und Fachleiter Martin Grauel (Maschinenbautechnik) gratulierten zu den hervorragenden Leistungen.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde mit zwei Musikstücken des Gitarristen Friedrich Großmann.

Als Prüfungsbeste wurden geehrt:
Joris van Rooij (Anlagenmechaniker, SMS Siemag AG), Tim Grümbel (Elektroniker für Betriebstechnik, Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG), Christian Robin Schmidt (Industriemechaniker, SMS Siemag AG), Björn Rohn (Konstruktionsmechaniker, E.EW. Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co.), Jonas Andreas Rösner (Mechatroniker, SMS Siemag AG), Dennis Brunn (Werkzeugmechaniker, Gebr. Rath Werkzeugbau GmbH), Florian Michael Becker (Zerspanungsmechaniker, OPS-Ingersoll Funkenerosion GmbH)

Als Schüler mit den besten Berufsabschlüssen wurden geehrt:
Felix Busch (Anlagenmechaniker, Stahl GmbH), Matthias Heite (Industriemechaniker, SMS Siemag AG), Robin Schmidt (Industriemechaniker, SMS Siemag AG), Alexander Benke (Konstruktionsmechaniker, SSI Schäfer), Lukas Henrichs (Werkzeugmechaniker, Schäfer Werke GmbH), Mark Darian Pfeifer (Werkzeugmechaniker, Werkzeugbau Rath), Florian Michael Becker (Zerspanungsmechaniker, Mannesmann Salzgitter), Philipp Muhl (Elektriker Betriebstechnik, Deutsche Edelstahlwerke GmbH), Mario Eisel (Mechatroniker, Siegenia Aubi KG), Gerald Schweinsberg (Mechatroniker, SMS Siemag AG)

  • DSC_0040_klein
  • DSC_0043_klein
  • DSC_0044_klein
  • DSC_0048_klein
  • DSC_0054_klein
  • DSC_0058_klein