„Du kannst zeichnen!“ - schulinterne Fortbildung zum Thema „Visualisierung im Unterricht“

„Du kannst zeichnen!“

Zu dieser mitunter verblüffenden Erkenntnis kamen jetzt 15 Lehrerinnen und Lehrer des Berufskollegs Technik, die an der zweitägigen schulinternen Fortbildung zum Thema „Visualisierung im Unterricht“ teilnehmen durften.

 

 

„Du kannst zeichnen!“

Zu dieser mitunter verblüffenden Erkenntnis kamen jetzt 15 Lehrerinnen und Lehrer des Berufskollegs Technik, die an der zweitägigen schulinternen Fortbildung zum Thema „Visualisierung im Unterricht“ teilnehmen durften.

Unter der fachkundigen Anleitung von Miike Keppler, Trainer, Coach und Geschäftsführer der Akademie für Coaching, Gesundheit und Führung GmbH, lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie „Visual Facilitation“ dabei helfen kann, nachhaltiger und effektiver im Unterricht zu kommunizieren und den Lernprozess zu unterstützen.

 

Während die Ergebnisse der ersten beiden von Keppler gestellten Aufgaben, nämlich das eigene Gesicht blind und den Namen eines Kollegen bzw. einer Kollegin kreativ zu zeichnen, noch für Erheiterung sorgten, wuchs anschließend mit jeder Stunde das Zeichentalent der Lernenden.

 

In scheinbarer Windeseile lernten die Lehrerinnen und Lehrer, Schriften und Textcontainer effektiv einzusetzen, Figuren und Symbole leicht darzustellen, Bildlandschaften zu entwickeln und zu gestalten sowie Flipcharts oder Metaplanwände übersichtlich zu gestalten. Die Lernphasen waren stets klar gegliedert: Zuerst wurden einzelne Zeichen und Symbole, die Miike Keppler vorführte, imitiert und eingeübt, anschließend hieß es anhand einer gestellten Aufgabe, selbst am Flipchart kreativ zu werden. Auf diese Weise lernten die Kursteilnehmer durch die Entwicklung ihres eigenen visuellen Ausdruckes, klar und natürlich zu visualisieren – und das möglichst ohne vorher darüber nachzudenken.

 

Das am ersten Morgen noch so oft geäußerte Vorurteil „Ich kann nicht zeichnen“ wurde am Ende der beiden Fortbildungstage durch ein „Ich hätte nie gedacht, dass ich so gut ...“ ersetzt. Keine Überraschung für Miike Keppler, denn dies sei nach seiner Erfahrung der meistgesprochene Satz nach dem Visualisierungsseminar.

 

Alles in allem also eine rundum gelungene Fortbildung, die im kommenden Schuljahr für weitere Kolleginnen und Kollegen angeboten werden soll.

 

 

  • Fortbildung_1_klein
  • Fortbildung_2_klein
  • Fortbildung_3_klein
  • Fortbildung_4_klein
  • Fortbildung_5_klein