Berufskolleg Technik mit neuem Bildungsangebot: Kraftfahrzeugmechatroniker/-in System- und Hochvolttechnik

Elektronisch angetriebene Motoren rücken in Zeiten der sich ausdehnenden Dieselfahrverbote immer mehr in den Fokus der Automobilindustrie und der Verbraucher. Diese neue Art des Fortbewegens stellt KFZ-Werkstätten vor neue Herausforderungen, um diese zu meistern, werden die Kraftfahrzeugmechatroniker/-innen mit dem Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik Schritt für Schritt mit der neuen Technik und ihren Besonderheiten vertraut gemacht.

Das Berufskolleg Technik beschult viele Schülerinnen und Schüler des dualen Systems, unter anderem etwa 250 Auszubildende der heimischen Automobilwirtschaft in den Schwerpunkten Pkw-Technik oder Nutzfahrzeugtechnik und seit diesem Schuljahr auch in System- und Hochvolttechnik. Das Berufskolleg Technik ist die erste Bildungseinrichtung in Südwestfalen, die diese auf E-Mobilität zugeschnittene Ausbildung  anbietet. Dazu wurde ein Lern-Labor konzipiert und eingerichtet, in dem alle Fragestellungen der E-Mobilität praktisch erprobt und erschlossen werden können: Akku-Technologie, Bus-Systeme, Messtechnik, Motoren-Ansteuerung, Assistenz- und Komfortsysteme. Unterstützt wird die Bildungseinrichtung hierbei vom Kreis Siegen-Wittgenstein, der das neue Labor mit einem Budget von 120.000 Euro finanziert.

Dieser Tage stellt das Berufskolleg im Rahmen einer Informationsveranstaltung den Ausbildungsunternehmen der Region das neue Lernlabor vor. Die Veranstaltung war geprägt durch einen regen fachlichen Austausch zwischen Unternehmen, Ausbildern und Fachlehrern. Die ersten Azubis, die in der System- und Hochvolttechnik ausgebildet werden, waren natürlich auch dabei. Zugegeben, noch ist die Zahl der Auszubildenden mit diesem Schwerpunkt recht klein, doch ihre Zahl wird in den kommenden Jahren vermutlich steigen. Das Berufskolleg Technik will die einsetzende Veränderung in der Mobilität aber von Beginn an unterstützen und ein Unterrichtsangebot machen, dass die Azubis der heimischen Autohäuser befähigt, die Entwicklung der E-Mobilität kompetent und fachlich versiert zu begleiten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Besuch bei der Firma Weber Maschinenbau

Besuch bei der Firma Weber Maschinenbau

Am 05.09.2022 besuchten die Klassen ELV21 und ELV22 der Fachschule für Technik sowie die Kollegen Christian Wurm und Christoph Klein die Firma Weber Maschinenbau GmbH in Breidenbach. Die Firma Weber ist seit mehr als 40 Jahren ein erfolgreiches Familienunternehmen im...

mehr lesen
IFK auf heiklen Pfaden

IFK auf heiklen Pfaden

Schwindelfreiheit, Körperbeherrschung, Teamgeist: Diese Eigenschaften waren beim Ausflugder Internationalen Förderklassen (IFK) zum Klettergarten in Bad Marienberg am 21.06.2022besonders gefragt.Dort fordern mehrere Kletterparcours mit unterschiedlichen...

mehr lesen
X