GO_8 zeigt hohe Fachkenntnis im Brückenbau

Am 1. März war Entscheidungstag beim alljährlichen Brückenbauwettbewerb, der vom Department Bauingenieurewesen der Universität Siegen organisiert wird.

Insgesamt 17 Gruppen aus 10 verschiedenen Schulen des Kreises Siegen-Wittgenstein und Olpe reichten Brücken zu diesem Wettbewerb ein. Das BerufskollegTechnik Siegen war mit zwei Gruppen aus dem Leistungskurs Bautechnik der Jahrgangsstufe 11 des Technischen Gymnasiums vertreten.

Seit Ende November bauten die Schülerinnen und Schüler eine Papierbrücke, die bei möglichst geringem Gewicht eine möglichst hohe Traglast aushalten sollte. Dabei musste die Brücke mindestens 55 cm lang sein, durfte aber nur 5 cm hoch sein. Ebenso wurde die Kreativität und Qualität des Brückenbaus bewertet.

Am Entscheidungstag wurden die Brücken der Belastungsprobe unterzogen.

Die Gruppe 2 des BKTs Siegen (Dana Hilkhausen, Jonathan Diedrichs, Tim Laufer) belegte mit einer ermittelten Traglast von 32 kg einen hervorragenden 2. Platz und konnte sich über ein Preisgeld von 100 € freuen.

In diesem Jahr wurde auch zum ersten Mal der so genannte Sonderpreis ausgelobt. Um diesen zu erhalten, mussten die Schülerinnen und Schüler die Traglast ihrer Papierbrücke abschätzen. In dieser Kategorie gewann die Gruppe 1 des BKTs (Selin-Nur Güven, Nico Illenseer, Vincent Schürmann, Samuel Frenker-Hackfort), die sich lediglich um 0,1 kg verschätze.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kfz-Mechatroniker zu Besuch bei VW-Schneider

Kfz-Mechatroniker zu Besuch bei VW-Schneider

Die angehenden Kfz-Mechatroniker der Ausbildungsgruppe HVT-8 konnten bei der Firma VW-Schneider einen genauen Blick auf das neueste Elektrofahrzeug von Volkswagen, den ID3 werfen. Die Auszubildenden haben den Berufsschwerpunkt „System- und Hochvolttechnik“ gewählt,...

mehr lesen
X