Schiffe versenken mal anders

Sechs Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs beweisen ihr technisches Verständnis beim Schiffsbau. Der Lehrstuhl Hydromechanik und Wasserbau der Universität Siegen hatte zu einem Schülerwettbewerb aufgerufen und Interessierte eingeladen, aus Papier der Hochschulzeitschrift und Tapetenkleister einen Schwimmkörper zu bauen. Der Radius durfte hierbei maximal 200 Millimeter betragen und das Gewicht im getrockneten Zustand die Grenze von 200 Gramm nicht überschreiten. 

Insgesamt nehmen zwölf Schulen mit insgesamt 92 Lernenden die Herausforderung an und tüfteln an verschiedensten schwimmenden Objekten. Das Berufskolleg Technik schickt Sophie Berkemer, Fiona Heinz, Noah Krapohl, Mahtab Noori, Fynn-Luca Petri und Charles Splitters aus der GO_22 ins Rennen. Ihr finales Boot ist ein echtes Leichtgewicht und kommt mit nur 65 Gramm aus, wobei es bei dem Versuch an der Uni eine Belastung von 1,975 kg aushält. Die Schülerinnen und Schüler landen bei 21 antretenden Gruppen auf dem vierten Platz – eine tolle Leistung. Herzlichen Glückwunsch!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Sozialaktion 2023/24

Sozialaktion 2023/24

Hilfe für Kinder in Ghana Über einen Spendenscheck vom Berufskolleg Technik in Höhe von 10.000 Euro durfte sich Anfang Februar der Vorstand der „Freunde und Förderer von NASCO e. V.“ freuen. Die „Sozialaktion“ ist seit ca. 40 Jahren am BKT fest etabliert und widmet...

mehr lesen
Feierliche Übergabe der Facharbeiterbriefe

Feierliche Übergabe der Facharbeiterbriefe

Am 30. Januar begrüßte Schulleiter Ralf Bruch die Anwesenden in der gut gefüllten Aula des Berufskollegs, um den Abschluss in den Metall- und Elektroberufen zu feiern. Erschienen waren - neben den glücklichen Absolventinnen und Absolventen - Vertreterinnen und...

mehr lesen
X