Fischbacherbergstr. 2 · 57072 Siegen
0271-23264-0
info@berufskolleg-technik.de

Stahlverarbeitung hautnah erlebt

Stahlverarbeitung hautnah erlebt

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 des Technischen Gymnasiums machten zum Schuljahresende gemeinsam mit ihrem Fachlehrer Herrn Schlüter eine Betriebsbesichtigung in einer großen Firma in der Region. Maxim Eigenseer, einer der teilnehmenden Schüler, berichtet über die vielen Eindrücke und gesammelten Erfahrungen:

„Unser Leistungskurs Maschinenbau aus der GO_7 hat am Mittwoch, 04.07.2018 eine Betriebsbesichtigung bei den Deutschen Edelstahlwerken (DEW) in Geisweid durchgeführt.

Die Deutschen Edelstahlwerke GmbH & Co. KG, deren Hauptsitz sich in Witten befindet, ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung und Bearbeitung von Edelstahlprodukten spezialisiert hat. Das Unternehmen umfasst die Standorte Witten, Siegen, Krefeld, Hagen und Hattingen. An allen Standorten zusammen arbeiten rund 4.000 Menschen, die jährlich fast eine Million Tonnen Edelstahl erzeugen und bearbeiten.

Unser Kurs hat sich die verschiedenen Abteilungen in Geisweid angeschaut. Darunter befanden sich eine Gießerei, eine Strangguss- und eine Walzanlage.

Es war interessant zu sehen, wie der Stahlschrott im Elektroofen geschmolzen wurde und somit wiederverwendet wird. Obwohl es sehr laut in dieser Abteilung war, konnte man den Schmelzprozess mit dem Elektroofen gut beobachten. Wir hatten nämlich das seltene Glück, dass die Besichtigung genau während eines Einschmelzprozesses stattfand. Es ist einfach nur beeindruckend.

Auch die Verarbeitung des Metalls durch das so genannte ,Schähen‘ war ein faszinierender Prozess. Aus gewalzten Metallstangen wurden nun glänzende und passgenaue Edelstahlstangen hergestellt.

In diesem Unternehmen steckt wirklich viel Know-how, dass man nicht nur sehen, sondern das man auch wahrhaftig spüren kann.

Unser Kurs empfiehlt daher jedem eine solche Betriebsbesichtigung zu machen, da es sich sehr lohnt, etwas über die Metallproduktion direkt aus erster Hand zu erfahren. Daher gilt unser besonderer Dank der DEW für die freundliche Einladung.“

 

Die Besichtigung von heimischen Betrieben in Siegerland und Wittgenstein hat am Berufskolleg Technik Tradition und ist in den vollzeitschulischen Bildungsgängen ein wertvoller Bestandteil der praxisnahen Ausbildung junger Menschen. Und auch in der dualen Ausbildung ist Schule nicht nur „trockene Theorie“. Auch hier werden in jedem Schuljahr unterschiedliche Betriebe der Region von Auszubildenden besucht, um neueste technische Entwicklungen und Produktionsverfahren in der betrieblichen Anwendung zu erleben. Das Berufskolleg Technik Siegen dankt in diesem Zusammenhang allen Betrieben, die unseren Schülerinnen und Schülern immer wieder diesen spannenden Mehrwert an Schulbildung ermöglichen.

X